Literaturausschreibung November 2020


Liebe Leserin, lieber Leser, nach der Lektüre der hier veröffentlichten Texte können Sie uns gern Ihre Meinung dazu übermitteln. Die Verfasser, viele Leser und auch wir vom Verein sind daran nteressiert zu erfahren, wie Texte bei Ihnen ankamen. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Empfindungen und Gedanken, die Ihnen beim Lesen kamen.

Schreiben Sie uns unter info.literatur@gmx.de (Betreff »Leserbrief«), geben Sie bitte Ihren Namen und die Adresse an. Nur mit Ihrem Einverständnis veröffentlichen wir ausgewählte Auszüge aus dem Schreiben. Wir freuen uns auf Ihre E-Post.
Hinweis: Der in der Freien Presse erschienene Artikel könnte Ihnen Anregung oder Anreiz für Ihre Zuschrift sein.

Allen Autoren herzlichen Dank für ihre sehr verschiedenartigen und interessanten Beiträge.

Nehmen Sie die Texte als Inspiration, denn bis zum Einsendeschluss, der Ende Februar sein wird, kann gern noch Weiteres nachgereicht werden.

Dr. Frieder Spitzner (Vereinsvorsitzender), Birgit Klemm (Stellvertretende Vorsitzende)




Bemerkungen:
- Die Texte sind alphabetisch geordnet (nach Autoren).
- Der Textinhalt wurde unverändert beibehalten. Lediglich beim Umwandeln in die PDF-Form ergaben sich hier und da Änderungen im Erscheinungsbild.





 

 


Beate Baumann:
»Corona und die Hochzeitstorte«

 


Die Geschichte einer Geburtstagsfeier im März 2020 und die wichtige Rolle, die die Hochzeitstorte aus dem Jahre 2001 dabei spielte ...

 

 


Rüdiger Bernhardt:
»Die Seuche«

 


fundierte Recherche über Seuchen -
von der Pest über den »Schüdderump« bis Corona

 

 


Claus-Peter Franke:
»Aphoristisches im Zusammenhang mit Corona«

 


»Das Corona-Virus will der Menschheit etwas sagen ...«
Nachdenkenswertes über Anstand und Abstand, Quarantäne und Toilettenpapier ...

 

 


Piet Goldmann (10 Jahre):
»Das mysteriöse Verschwinden des Weihnachtsmannes«

 


Jürgen, die kleine Ratte, hilft dem Weihnachtsmann;
eine phantasievolle Geschichte

 

 


Birgit Klemm:
»Alle Jahre wieder«

 


Momentaufnahmen zur Weihnachtszeit
von der Kindheit bis hin in die Gegenwart

 

 


Heide-Marie Lonkowski:
»Ein Virus mit vielen Namen«

 


... wie Carola-Corona sich ins Familienleben drängt; wie Kinder mit der Lage umgehen

 

 


Peter Manz:
»Ein Weihnachtsgedicht 2020«

 


Weihnachten 2020 mit Hindernissen

 

 


Siegfried Martin:
»Glück auf - Corona zum Trotz«

 


Das Nachdenken einer Bergmannsfigur zu Weihnachten 2020
über damalige und jetzige Notzeiten

 

 


Regina Möller:
»Corona-Geburtstag 2020«

 


Geburtstag »feiern« einmal anders

 

 


Regina Möller:
»Coronajahr 2020«

 


verschiedene Gedanken zum Coronajahr 2020; wie weit weg ist Corona wirklich?
Über verlorene und neue Selbstverständlichkeiten

 

 


Volker Müller: »Auszüge aus dem literarischen Tagebuch«

 


Man erkennt, wie das Corona-Virus Stück für Stück viel Bereiche des Lebens ergreift und dass sich Fragen nach dem Woher, dem Wohin und vielem anderen aufdrängen.

 

 


Jörg Pönnighaus:
»Corona-Zyklus« (Teil)

 


Lyrik zur aktuellen Lage:
Konkret - schockierend - bedenkenswert

 

 


Jörg Pönnighaus:
»Corona-Zyklus« (Teil II)

 


weitere drei Gedichte aus dem insgesamt 24-teiligen Zyklus

 

 


Marvin Schaarschmidt:
»Musik als Zuflucht«

 


Beobachtungen während der musikalischen Stadtführung in Plauen zu Coronazeiten

 

 


Dieter Seidel:
»Reisen in Corona«

 


Bericht von einer Busreise nach Freyburg und Naumburg
im September 2020

 

 


Undine Sommerer:
»Ohne Blumenstrauß«

 


Hochzeitstag allein zu Corona-Zeiten

 

 


Frieder Spitzner:
»Der kleine Unterschied«

 


einige Überlegungen über die Vor-bzw. Nachteile von Geschlechtsunterschieden, über die die Leser/Innen nachdenken können


 

 


Christian Volland:
»Kein schönes Land in dieser Zeit«

 


Viele Fragen, wie wir denn nun mit unserer Situation umgehen sollen - gestützt auf Orwell, Goethe, Zuccalmaglio ...

 

 


Beate Werner:
»Bleib schön negativ!«

 


Warum es heutzutage sogar gut ist, »negativ« zu sein


(aktualisiert am 21.01.2021)

Eventuelle Meinungen, Hinweise oder weitere Zusendungen können geschickt werden
- an den Verein: info.literatur@gmx.de
oder
- an die Autorin der Website: bvklemm@gmx.de .

***